News

FAQ-Liste zur Versorgung der hüftgelenknahen Femurfraktur

VERÖFFENTLICHT:

Aufgrund der großen Nachfrage stellt der Bundesverband Geriatrie eine FAQ-Liste zur QSFFx-RL zur Versorgung der hüftgelenknahen Femurfraktur bereit.

REHA-Rechtstag 2024

VERÖFFENTLICHT:

Auch im Rehabereich werden die Leistungen stark durch rechtliche Vorgaben bestimmt. Um aktuelle Entwicklungen aufzuzeigen und zu erläutern, findet am 15. und 16 . Mai 2024 der Deutsche Reha-Rechtstag in Berlin statt. Der Rechtstag ist eine gemeinsame Veranstaltung von DVfR, DEGEMED und BV-Geriatrie. Die zweitägige Fachtagung in Berlin diskutiert in diesem Jahr aktuelle Reformvorhaben im Recht der Rehabilitation und Teilhabe.

Praxiswissen – neuester Stand

VERÖFFENTLICHT:

Das „DRG-Praxiswissen und Kodierhandbuch Geriatrie“ wurde auf die Version 2024 umgestellt. Neben der inhaltlichen Anpassung an die Klassifikationssysteme werden die praktische Anwendbarkeit des Nachweisverfahrens und der Strukturabfrage im Rahmen der Richtlinie zur Versorgung der hüftgelenknahen Femurfraktur (QSFFx-RL) dargestellt. Zudem werden die aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung zu geriatriespezifischen und krankenhausrechtlichen Fragestellungen erläutert und mit Hinweisen für die tägliche Praxis ergänzt.

Neu aufgelegt: DRG-Praxiswissen und Kodierhandbuch Geriatrie

VERÖFFENTLICHT:

Die Neuauflage der Printversion ist ab Februar erhältlich. Das anwenderfreundliche Tool für den Krankenhausalltag liefert in bewährter Qualität Informationen zur Krankenhausfinanzierung im Allgemeinen und zum Fallpauschalensystem im Besonderen, Entscheidungen des Schlichtungsausschusses, Urteile der Sozialgerichtsbarkeit und Hinweise zu zukünftigen Entwicklungen. Damit lässt sich die geriatriespezifische interne Krankenhausabrechnung frühzeitig und zielgerichtet anpassen.

Qualitätsstandards für das Tagesgeschäft in der geriatrischen Reha

VERÖFFENTLICHT:

Ein Beitrag zum Qualitätssiegel Geriatrie wurde heute im HCM-Magazin veröffentlicht. Darin lesen Sie, wie die Geriatrische Rehabilitationsklinik Würzburg die gesetzliche Verpflichtung umsetzt, das interne Qualitätsmanagement (QM) zertifizieren zu lassen. Dabei profitiert sie von dem Verfahren des Bundesverbandes Geriatrie, das speziell für altersmedizinische Einrichtungen aufgesetzt und jüngst erneuert wurde.

Entschädigung strafrechtlich verfolgter Seniorinnen und Senioren wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen

VERÖFFENTLICHT:

Einvernehmliche homosexuelle Handlungen waren in der Zeit von 1945 bis 1994 in unterschiedlicher Weise nach den §§ 175, 175a StGB bzw. nach § 151 StGB-DDR unter Strafe gestellt. Die von Verfolgung und Verurteilung Betroffenen sind meist Angehörige der Generation 65+.

Eckpunkte für einheitliche Zertifizierung in der Alterstraumatologie

VERÖFFENTLICHT:

Die bislang unterschiedlich geprüften Zentren für Alterstraumatologie an Deutschlands Kliniken sollen bald ein einheitliches Zertifizierungsverfahren durchlaufen – darauf haben sich Vertreter aus Geriatrie und Unfallchirurgie nach einem Treffen in Münster geeinigt

Den demografischen Wandel ernstnehmen

VERÖFFENTLICHT:

Wie kann die Babyboomer-Generation flächendeckend und wohnortnah angemessen geriatrisch versorgt werden? Dies ist der Inhalt eines Kommentars des Bundesverbandes Geriatrie, der in der Ausgabe 9 der Wochenzeitung care konkret erschienen ist.

Überprüfte Qualität und Transparenz in der Geriatrie

VERÖFFENTLICHT:

Wie sich der Zertifizierungsprozess nach dem neuen Qualitätssiegel Geriatrie in der Klinikpraxis darstellt, lässt sich in der Märzausgabe der Fachzeitschrift „das krankenhaus“ nachlesen.

Haben Sie schon einen Plan?

VERÖFFENTLICHT:

Bundesverband Geriatrie bot in Kooperation mit dem BV Deutscher Privatkliniken Infoveranstaltungen zur Anbindung der Rehabilitationseinrichtungen an die Telematikinfrastruktur an.

Hinweis

Für Mitglieder des Bundesverbandes Geriatrie stehen hier nach Login in den internen Bereich zusätzliche Informationen und Downloads zur Verfügung.