Corona-Krise: Geriatrien müssen handlungsfähig bleiben

Die zweite Welle der Corona-Pandemie hat Deutschland voll erfasst, täglich werden bei den Neuinfektionen neue Höchstwerte gemeldet. Als Hochrisikogruppe sind geriatrische Patienten darauf angewiesen, dass geriatriespezifische Fachabteilungen, Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen personell, organisatorisch und insbesondere auch wirtschaftlich handlungsfähig bleiben. Die Politik muss darauf mindestens mit vergleichbaren Maßnahmen reagieren, wie sie dies im Frühjahr beim ersten Anstieg der Fallzahlen getan hat. Es ist allerdings zu erwarten, dass angesichts der aktuellen Fallzahlenentwicklung und der anstehenden Wintermonate weitere Maßnahmen erforderlich sind, um den Fortbestand der Versorgungskette zu gewährleisten.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesverbands Geriatrie sind nun wieder vermehrt im Homeoffice tätig. Aktuell sind wir deshalb für Sie am besten per Mail erreichbar. (Die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter setzen sich wie folgt zusammen: Vorname.Nachname[at]bv-geriatrie.de)

Hilfreiche Informationen in der Coronakrise

Corona wirft viele Fragen auf - insbesondere im Gesundheitswesen. Der Bundesverband Geriatrie e.V. erhält derzeit viele Anfragen aus den Mitgliedseinrichtungen. Die aktuelle Ausnahmesituation bedeutet nicht nur arbeiten am Limit. Fast täglich müssen die Rahmenbedingungen neu angepasst werden. Aus diesem Grund haben wir wichtige Links und Dokumente zusammengestellt, die verlässliche Informationen und konkrete Antworten liefern.
A A A

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Bundesverbandes Geriatrie!

Der Bundesverband Geriatrie ist ein bundesweit tätiger Spitzenverband im Gesundheitswesen. Wir vertreten Einrichtungen, die sich unter fachärztlicher Leitung der Behandlung geriatrischer Patienten widmen: Dies sind Krankenhäuser, Rehabilitationskliniken sowie Anbieter ambulanter und mobiler Versorgungsformen.

Geriatrie – auch Altersmedizin genannt – befasst sich mit Erkrankungen und Unfallfolgen bei Menschen, die zumeist älter als 65 Jahre sind und in der Regel mehrere Erkrankungen gleichzeitig haben. Im Fokus geriatrischer Behandlungen stehen unter anderem Immobilität, sturzbedingte Verletzungen, Inkontinenz, Demenz, Depressionen und Mangelernährung.

Geriatrie liegt ein ganzheitlicher und interdisziplinärer Ansatz zugrunde, der die alterstypischen Einschränkungen und Erkrankungen mitsamt ihrer Folge- und Wechselwirkungen berücksichtigt. Zentrales Anliegen der Geriatrie ist der bestmögliche Erhalt von Selbstständigkeit und Mobilität älterer Menschen.

So leisten unsere Mitgliedseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung beziehungsweise Minderung von Pflegebedürftigkeit.

loading...

Veranstaltungen

01
Dez
Berlin
-
Berlin
Kurse für Ärzte "Mundgesundheit im Alter" sowie Kurse für Pflegepersonal, Logopäden, Sprachtherapeuten, Linguisten: "Basiskurs Mundgesundheit im Alter (Pflege)" auf

03
Dez
Mutterhaussaal im Diakoniewerk Halle, Lafontainestraße 15, 06114 Halle (Saale)
Programm: Donnerstag 3. Dezember 2020, 9-16.30 Uhr: Einstieg ins Thema: Akutgeriatrie und Frührehabilitation, Vorstellung der Referenten, Inhalte und Teilnehmenden Umgang mit Einschränkungen, Selbsterfahrung Vorstellung Bundesverband Geriatrie, Gliederung und

11
Mär
Leipzig

18
Mär
Online-Kongress
Das DRG-FORUM wird erstmalig als hybride Diskussionsplattform für Krankenhausmanager und Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und

02
Sep
Frankfurt
Programm Frankfurt 2021 bietet in Keynote-Lectures, Symposien und Vorträgen neue Informationen zu aktuellen und grundlegenden Themen der Altersmedizin wie: Interdisziplinäre Behandlung Alterstraumatologie