Zercur Logo BasislehrgangDer ZERCUR GERIATRIE®-Basislehrgang ist eine vom Bundesverband Geriatrie entwickelte und zertifizierte Fortbildung für alle Mitglieder des therapeutischen Teams (Ärzte, Pflegefachkräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Masseure, [Neuro-] Psychologen, Sozialarbeiter/Sozialpädagogen, Dipl.-Gerontologen). Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem therapeutischen Team stellt die Arbeit im Bereich der Geriatrie ganz besondere Anforderungen. Anforderungen, die in der Ausbildung bzw. beim Einsatz in anderen Indikationsbereichen nicht immer vermittelt werden. Aus diesem Grund steht der Teamgedanke im Mittelpunkt des Lehrgangs.

Die Perspektiven der einzelnen Professionen werden besser verstanden und die Teamarbeit kann besser gestaltet werden, was anschließend direkt der Qualität von Behandlung und Pflege zugute kommt. Mit diesem konsequenten interdisziplinären Teamansatz setzt ZERCUR GERIATRIE® ein wichtiges Zeichen und bildet so die speziellen Anforderungen an das Personal in der Geriatrie in besonderem Maße ab.

Die Förderung der Qualität steht im Spannungsfeld der Ökonomie. Da es für viele Einrichtungen nur sehr begrenzt möglich ist, ihr Personal in großer Zahl zu zeit- und kostenintensiven Lehrgängen anzumelden, wurde der 72-stündige ZERCUR GERIATRIE®-Basislehrgang ganz bewusst als Grundlagenlehrgang entwickelt. Somit bietet er eine sinnvolle Ergänzung zu den bestehenden, zeitlich oft sehr umfassenden Weiterbildungen für das geriatrische Personal. In einem überschaubaren zeitlichen Umfang wird hier interdisziplinäres Grundlagenwissen zu wichtigen geriatrischen Themenfeldern wie Ethik, Palliativmedizin, Case Management, Medikamente, Demenz, Depression, Inkontinenz, Ernährung, Mobilität u. a. vermittelt.
 Der Bezug zur Praxis wird dabei noch durch einen separaten Hospitationstag unterstrichen.

 

161209 Grafik Zercur Basislehrgang Modulstruktur 

Vor dem Hintergrund einer möglichst hohen Flexibilität setzt sich der Kurs aus einzelnen Unterrichtsmodulen (8 Tage à 8 Stunden) sowie einem Hospitationstag in einer klinisch-geriatrischen Einrichtung zusammen. Jede Mitgliedseinrichtung des Bundesverbandes Geriatrie kann den Basislehrgang ausrichten und ihn den eigenen Mitarbeitern und / oder Dritten als Weiterbildung anbieten.

Der Lehrgang wird vom Bundesverband zertifiziert, d. h. die Durchführung vor Ort muss den bundesweiten Vorgaben sowohl inhaltlich und organisatorisch als auch insbesondere qualitativ entsprechen. Dazu wird die konkrete Umsetzung des vorgegebenen Ausbildungsplans kontrolliert. Zudem muss die Qualifikation der jeweils eingesetzten Dozenten nachgewiesen werden.

Näheres hierzu regelt ein Handbuch, das Sie im Downloadbereich herunterladen können:

 

161201 RbP Logo 

Für den Basislehrgang können 20 Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender GmbH eingereicht werden.

 

Weitere Informationen unter:

Bundesverband Geriatrie

Michaela Brooksiek

Reinickendorfer Straße 61

13347 Berlin


Tel.: 030 / 3 39 88 76-12
Fax: 030 / 3 39 88 76-20

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!