Sie wollen von den Leistungen des Bundesverbandes Geriatrie profitieren oder sich selbst in unseren Verbandsprojekten engagieren? Dann sollten Sie Mitglied werden.
Auf Beschluss der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Geriatrie orientiert sich unser Aufnahmeverfahren am Strukturteil des „Qualitätssiegels Geriatrie“. Vor diesem Hintergrund ist auch eine Visitation vor Ort in Ihrer Einrichtung Teil des Aufnahmeverfahrens.

Der Ablauf gliedert sich wie folgt:

  1. Zuerst benötigen wir ein paar schriftliche Informationen über Ihre Einrichtung (Aufnahmeantrag).
  2. Ihre Angaben werden in der Geschäftsstelle des Bundesverbandes Geriatrie erfasst.
  3. Sofern sich hieraus ergibt, dass die wichtigsten Voraussetzungen für eine Aufnahme vorliegen, erfolgt eine Visitation vor Ort.
  4. Aufgrund der Ergebnisse wird abschließend über die Aufnahme entschieden.

Wir bitten um Nachsicht, wenn die Aufnahme in unseren Verband mit etwas „Papieraufwand“ verbunden ist. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bereits im Rahmen des Aufnahmeverfahrens hilfreich zur Seite.
Zur Finanzierung der Arbeit der Arbeitsgemeinschaft werden jährlich Mitgliedsbeiträge erhoben, deren Höhe die Mitgliederversammlung bestimmt.
Wir möchten darauf hinweisen, dass das Aufnahmeverfahren mit der Zustimmung der Mitgliederversammlung abschließt. Die Versammlung findet immer im Herbst eines jeden Jahres statt. Um ausreichend Zeit für mögliche Rückfragen innerhalb des Aufnahmeverfahrens zu haben, möchten wir Sie bitten, bei Interesse Ihrerseits eine möglichst frühzeitige Zusendung der Unterlagen an unsere Geschäftsstelle sicherzustellen.

Die notwendigen Unterlagen können Sie hier herunterladen:

Download IconAnschreiben

Download IconAntrag

Download IconStrukturprüfliste

Bitte schicken Sie uns diese ausgefüllt per Fax oder per Post zu.
Wir bedanken uns nochmals für Ihr Interesse und freuen uns, Sie schon bald als Mitglied bei uns begrüßen dürfen.

Bitte beachten Sie: Für das Aufnahmeverfahren 2017 können nur Anträge auf Mitgliedschaft berücksichtigt werden, die bis zum 31.08.2017 in der Geschäftsstelle eingegangen sind.