Das Qualitätsnetzwerk Geriatrie (QNG) geht derzeit in seinen zweiten Durchgang. Es handelt sich um ein auf freiwilliger Teilnahme basierendes Qualitätsinstrument.

Primäres Ziel ist die fortlaufende Qualitätssicherung und –verbesserung. Interprofessioneller Erfahrungsaustausch mittels eines geleiteten qualitätsorientierten Dialogs zu ausgewählten Aspekten der Versorgung erweitert und vertieft verbandsinterne Netzwerkstrukturen.

Vor dem Start des zweiten Durchgangs wurde das Qualitätsinstrument einer Evaluation unterzogen. Im engeren Fokus einer eingesetzten Arbeitsgruppe standen die Verringerung des zeitlichen und administrativen Aufwands sowie die Weiterentwicklung des qualitätsorientierten Dialogs.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt des Projekts zeichnet sich ein reges Interesse ab. So haben bereits mehr als 50 Einrichtungen konkrete Planungen für ein Treffen angemeldet. Bis zum Januar 2015 sollte die Phase der Treffen beendet und an die Geschäftsstelle der Rückmeldebogen gesandt sein. Auf der jährlich stattfindenden Frühjahrstagung werden die Ergebnisse präsentiert.